Offpage SEO: Ein vollständiger Leitfaden für Anfänger (2022)

Contents hide

Wenn du das hier liest, willst du wahrscheinlich mehr über Offpage SEO wissen. Kurz gesagt ist Offpage SEO die Optimierung deiner Website und deiner Inhalte, damit du auf den Suchmaschinenergebnisseiten (SERPs) weiter oben ranken kannst. Sie ist ein wichtiger Teil jeder erfolgreichen SEO-Strategie und kann schwierig sein. Aber keine Sorge – wir helfen dir gerne!

In diesem umfassenden Leitfaden erklären wir dir alles, was du über Offpage SEO wissen musst – von den Grundlagen bis zu fortgeschrittenen Techniken. Egal, ob du ein absoluter Anfänger oder ein erfahrener Profi bist, hier ist für jeden etwas dabei. Los geht’s!

Was ist Offpage SEO?

offpage seo

Die meisten Menschen sind mit dem Konzept der Onpage SEO vertraut. Damit sind alle Maßnahmen gemeint, die direkt auf einer Website ergriffen werden können, um ihre Position in den Suchmaschinenergebnisseiten (SERPs) zu verbessern. Offpage SEO ist jedoch genauso wichtig, wenn nicht sogar noch wichtiger.

Offpage SEO bezieht sich auf alle Maßnahmen, die außerhalb einer Website ergriffen werden können, um deren Platzierung in den SERPs zu beeinflussen. Einer der wichtigsten Aspekte der Offpage SEO ist der Linkaufbau. Denn Links von hochwertigen Websites sind eines der wichtigsten Signale, die Google und andere Suchmaschinen nutzen, um die Autorität und Vertrauenswürdigkeit einer Website zu bestimmen.

Diese Faktoren spielen wiederum eine wichtige Rolle bei der Bestimmung der Platzierung einer Website in den SERPS. Wenn du also willst, dass deine Website in den SERPS gut platziert wird, musst du sicherstellen, dass du effektive OffPage SEO betreibst.

Onpage Optimierung vs. Offpage Optimierung

seo g1f41a797d 1280 300x174 1

Jede gute Kampagne zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) umfasst sowohl Onpage- als auch Offpage-Optimierungstechniken. Aber was genau sind diese beiden Arten der Optimierung und wie unterscheiden sie sich?

Onpage-Optimierung bezieht sich auf alle SEO-Methoden, die direkt auf deiner Website umgesetzt werden können, z. B. die Optimierung des Titels und der Meta-Tags deiner Website, die Verbesserung des Inhalts deiner Website und der internen Verlinkung. Die Offpage-Optimierung hingegen bezieht sich auf alle SEO-Methoden, die außerhalb deiner Website durchgeführt werden, wie z.B. Linkbuilding und Social Media Marketing.

Sowohl die Onpage- als auch die Offpage-Optimierung sind wichtig für eine erfolgreiche SEO-Kampagne, haben aber jeweils ihre eigenen Stärken und Schwächen. Onpage-Optimierung ist in der Regel viel einfacher zu kontrollieren als Offpage-Optimierung, kann aber zeitaufwändiger sein. Die Offpage-Optimierung ist oft weniger zeitaufwändig als die Onpage-Optimierung, aber sie kann schwieriger zu kontrollieren sein.

Daher beinhaltet eine gute SEO-Kampagne in der Regel eine Kombination aus Onpage- und Offpage-Optimierungstechniken.

Warum ist Offpage Optimierung wichtig?

digital marketing g18c2bc66c 1280

Während die Onpage-Optimierung wichtig ist, um sicherzustellen, dass deine Website so suchmaschinenfreundlich wie möglich ist, ist die Offpage-Optimierung genauso wichtig, um die Sichtbarkeit deiner Website und das Ranking auf den Suchmaschinenergebnisseiten (SERP) zu verbessern.

Offpage-Optimierung bezieht sich auf alle Aktivitäten, die du außerhalb deiner Website durchführen kannst, um deine Suchmaschinenoptimierung zu verbessern, z. B. Linkaufbau, Engagement in sozialen Medien und die Erstellung relevanter Inhalte. Durch diese Aktivitäten verleihst du deiner Website in den Augen von Google und anderen Suchmaschinen einen Schub.

Dadurch ist es wahrscheinlicher, dass deine Website in den Suchergebnissen auftaucht, wenn Menschen nach Produkten oder Dienstleistungen suchen, die mit deinem Unternehmen in Verbindung stehen. Mit anderen Worten: Die Offpage-Optimierung ist ein wesentlicher Bestandteil jeder SEO-Strategie.

Link abhängige OffPage-Faktoren

search engine optimization gedc8f15e0 1280 1 300x200 1

Link-Signale sind einer der wichtigsten Off-Page-SEO-Faktoren. Google und andere Suchmaschinen verwenden Links, um die Autorität und Vertrauenswürdigkeit von einer Website einzuschätzen.

Links von hochwertigen Websites werden von Suchmaschinen als Vertrauensbeweis angesehen und können dazu beitragen, das Ranking einer Website zu verbessern in den SERPS. Umgekehrt können Links von minderwertigen Websites das Ranking einer Website beeinträchtigen.
hier sind einige der wichtigsten Link-Faktoren, die von Suchmaschinen berücksichtigt werden:

Zahl der Backlinks

b996ba7a b79c 4bbd a950 fca6f3575e98

Die Anzahl der Backlinks, die auf eine Website verweisen, wird als Zeichen der Popularität oder Autorität angesehen. Im Allgemeinen gilt, je mehr Backlinks eine Website hat, desto besser sind die Chancen auf eine Platzierung in den SERPS.

Es ist jedoch nicht nur die Anzahl der Backlinks wichtig. Die Qualität der Backlinks ist ebenfalls ein Faktor. Backlinks von hochwertigen Websites sind mehr wert als minderwertige Backlinks.

Link-Autorität

Die Link-Autorität ist ein Maß dafür, wie gut eine Website vernetzt ist. Websites mit vielen hochwertigen Backlinks werden als mehr Autorität haben als Websites mit weniger hochwertigen Backlinks.

Link-Autorität ist ein wichtiger Off-Page-SEO-Faktor, denn sie kann helfen die Linkpopularität einer Website und die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen zu verbessern.

Dofollow-Links oder Nofollow-Links?

Bei Backlinks gibt es zwei Arten: dofollow und nofollow. Dofollow-Links übertragen die Link-Autorität von einer Website zur anderen, während Nofollow-Links dies nicht tun.

Dofollow-Links werden als wertvoller angesehen als Nofollow-Links, da sie die Linkpopularität einer Website und die Sichtbarkeit in Suchmaschinen verbessern können. Allerdings, können nofollow-Links für SEO-Zwecke immer noch von Vorteil sein, z. B. für den Aufbau von Beziehungen zu anderen Websites.

Ankertext

Ankertext ist der anklickbare Text in einem Hyperlink. Er wird oft verwendet, um das Ziel des Links zu beschreiben.

Der Ankertext ist ein wichtiger Off-Page-SEO-Faktor, da er dazu beitragen kann, die Linkpopularität einer Website und die Sichtbarkeit in Suchmaschinen zu verbessern.

Bei der Wahl des Ankertextes ist es wichtig, relevante Keywords zu verwenden, die das Ziel des Links genau beschreiben. Die Verwendung von Keywords im Ankertext kann dazu beitragen, das Ranking einer Website für diese Keywords zu verbessern.

Relevanz von Backlinks

Backlinks sind wichtig für die Suchmaschinenoptimierung, weil sie den Suchmaschinen zeigen, dass eine Website für ein bestimmtes Thema wichtig und relevant ist. Je relevanter und seriöser eine Website ist, desto höher wird sie in den Suchmaschinenergebnisseiten (SERPs) ranken.

Eine der besten Methoden, um die Relevanz und Autorität deiner Website zu erhöhen, sind Backlinks von anderen Websites. Aber nicht alle Backlinks sind gleich. Die relevantesten und aussagekräftigsten Backlinks stammen von Websites, die eng mit deiner Website verwandt sind.

Wie kannst du also feststellen, ob ein Backlink relevant ist oder nicht? Eine Möglichkeit ist, ein Tool wie Majestic SEO oder Ahrefs zu benutzen. Mit diesen Tools kannst du sehen, wie viele Links eine Website von anderen Websites in ihrer eigenen Branche hat.

Eine andere Möglichkeit, die Relevanz eines Backlinks zu bestimmen, ist der Ankertext, der für den Link zu deiner Website verwendet wird. Der Ankertext ist der Text, der für den Hyperlink zu einer Website verwendet wird. Wenn der Ankertext für deine Website relevant ist, ist es wahrscheinlich, dass auch der Backlink relevant ist.

Verweisender Link-Verkehr

Verweisender Link-Traffic ist wichtig für SEO, weil er die Autorität einer Seite zeigt. Je mehr verweisenden Traffic eine Seite hat, desto wahrscheinlicher ist es, dass Google diese Seite in den Suchergebnissen höher einstuft. Das liegt daran, dass Google Seiten schätzt, die beliebt sind und viele Links von anderen Websites haben.

Obwohl Links mit geringem Traffic nicht so wichtig sind wie Links mit hohem Traffic, spielen sie dennoch eine Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung. Eine Seite kann wenig Traffic haben, aber trotzdem relevant sein und eine gewisse Autorität besitzen – und damit SEO-Punkte für die Zielseite bringen. Um dein SEO zu verbessern, solltest du dich darauf konzentrieren, Links von Seiten mit hohem organischem Traffic zu bekommen.

Wie können Seitenbetreiber Backlinks aufbauen?

Hochwertige Inhalte erstellen

Eine der besten Methoden zum Aufbau von Backlinks besteht darin, hochwertige Inhalte zu erstellen, auf die andere Personen verlinken möchten. Dazu können Blogbeiträge, Infografiken, Videos oder andere Arten von Inhalten gehören, die informativ und gut gestaltet sind. Wenn du Inhalte erstellen kannst, die wirklich wertvoll sind, wird die Wahrscheinlichkeit größer sein, dass andere darauf verlinken.

Gastartikel

Eine weitere Möglichkeit, Backlinks aufzubauen, sind Gastartikel in anderen Blogs. Dies ist eine großartige Möglichkeit, deine Website bekannt zu machen und um Beziehungen zu anderen Bloggern in deiner Branche aufzubauen.

Achte bei Gastbeiträgen darauf, einen Link zu deiner Website in die Autorenbio aufzunehmen. Dies gibt den Lesern die Möglichkeit, nach dem Lesen deines Artikels deine Website zu besuchen.

Verzeichniseinträge

Es gibt viele Online-Verzeichnisse, die Websites in verschiedenen Kategorien auflisten. Wenn du deine Website bei diesen Verzeichnissen anmeldest, erhöhst du deine Chancen, von ihnen Backlinks zu erhalten. Es ist jedoch wichtig, dass du deine Website nur bei hochwertigen Verzeichnissen anmeldest, die für deine Nische relevant sind.

Forum-Signaturen

Wenn du an Foren teilnimmst, die mit deiner Nische zu tun haben, kannst du einen Link zu deiner Website in deiner Signatur aufnehmen. Dies ist ein einfacher Weg, um Backlinks aus Foren zu erhalten, ohne dass du viel Aufwand betreiben musst. Achte nur darauf, dass du nur auf hochwertige Foren verlinkst, die für deine Nische relevant sind.

Profile in sozialen Medien

social media gd15483387 1280

Achte darauf, dass du in allen deinen Social-Media-Profilen, Links zu deiner Website einfügst. Dazu gehören Profile auf Websites wie Twitter, Facebook, LinkedIn und Google+. Wenn du auf diesen Profilen Links einfügst, können sich die Besucher dieser Profile durchklicken und deine Website besuchen.

Dies sind nur einige der vielen Möglichkeiten, Backlinks aufzubauen. Wenn du deine Off-Page-SEO verbessern willst, solltest du dich drauf konzentrieren, Links von hochwertigen Websites zu erhalten, die für deine Nische relevant sind. Auf diese Weise kannst du deine Platzierung in den Suchmaschinen verbessern und du erhaltst mehr Besucher auf deiner Website.

Link-unabhängige OffPage-Faktoren für SEO

magnifying glass with seo concepts

Bei OffPage-SEO geht es nicht nur um Linkbuilding. Vor allem Unternehmen, die lokales Marketing betreiben und ganz oben in der lokalen Suche von Google ranken wollen, sollten sich der Optimierung dieser Faktoren widmen:

Markennennungen

Markenerwähnungen sind ein wertvolles Signal für Off-Page-SEO. Unverlinkte Markenerwähnungen können Punkte für die Off-Page-SEO-Bemühungen einer Website liefern, da die Suchmaschinen sie leicht einordnen können. Wenn eine Marke mit positiven Begriffen assoziiert wird, verstehen sie dies als positives Ranking-Signal. Wenn eine Marke von negativen Begriffen umgeben ist, wirkt sich das negativ auf die Off-Page-SEO und das Ranking aus.

Die Bedeutung von Markenerwähnungen kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden – sie sind eines der wichtigsten Signale für Off-Page-SEO. Markenerwähnungen tragen dazu bei, das Markenbewusstsein der Nutzer/innen zu prägen, was sich wiederum auf den Ruf und die Bedeutung einer Marke auswirkt.

Wenn Nutzer/innen eine Marke in den sozialen Medien positiv erwähnen, bleibt das in ihrem Gedächtnis haften und trägt dazu bei, den Ruf der Marke zu festigen. Markenerwähnungen sind ein wichtiger Teil der Off-Page-SEO und sollten bei der Entwicklung der Marketingstrategie einer Website berücksichtigt werden.

NAP-Angaben

NAP steht für Name, Adresse und Telefonnummer. NAP-Erwähnungen sind ein wertvolles Off-Page-SEO-Signal, da sie Suchmaschinen helfen, den Standort eines Unternehmens und seine Kontaktinformationen zu verstehen.

Wenn der NAP eines Unternehmens auf anderen Websites erwähnt wird, trägt dies zum Aufbau von Vertrauen und Glaubwürdigkeit bei den Suchmaschinen bei. NAP-Erwähnungen sind auch ein wertvolles Signal für die lokale Suchmaschinenoptimierung, da sie dazu beitragen, dass Unternehmen in den lokalen Suchergebnissen besser platziert werden.

Um den größten Nutzen aus der NAP-Erwähnung zu ziehen, solltest du den Namen, die Adresse und die Telefonnummer deines Unternehmens auf deiner Website angeben. Du solltest diese Informationen auch auf allen deinen Profilen in Sozialen Medien und in Verzeichniseinträgen angeben.

Kundenrezensionen

Kundenrezensionen sind ein wichtiges Off-Page-SEO-Signal. Bewertungen helfen Suchmaschinen dabei, den Ruf eines Unternehmens zu verstehen und zu erkennen, ob es eine gute Kundenbetreuung bietet.

Wenn Kunden positive Bewertungen auf der Website eines Unternehmens hinterlassen, trägt dies zum Aufbau von Vertrauen und Glaubwürdigkeit bei. Positive Bewertungen wirken sich auch positiv auf die Off-Page-SEO aus, da sie Unternehmen helfen, in den Suchergebnissen weiter oben zu ranken.

Um den größten Nutzen aus Kundenrezensionen zu ziehen, solltest du dich darauf konzentrieren, Bewertungen von beliebten Bewertungswebsites zu erhalten. Außerdem solltest du deine Kunden ermutigen, Bewertungen auf deiner Website und in den Sozialen Medien zu hinterlassen.

Google My Business

Google My Business ist ein kostenloser Eintragsdienst von Google, mit dem Unternehmen ihre Informationen in der Google-Suche und in Maps kontrollieren können.

Google My Business ist ein wichtiges Off-Page-SEO-Signal, da es Unternehmen hilft, ihre Informationen in den Suchergebnissen von Google zu kontrollieren. Wenn ein Unternehmen seinen Namen, seine Adresse und seine Telefonnummer in seinem Google My Business-Eintrag angibt, trägt dies zum Aufbau von Vertrauen und Glaubwürdigkeit bei den Suchmaschinen bei.

Um den größten Nutzen aus Google My Business zu ziehen, solltest du den Namen, die Adresse und die Telefonnummer deines Unternehmens in deinem Eintrag angeben. Du solltest auch Bilder, Videos und andere Informationen einfügen, die deinen Eintrag hervorheben.

Social Shares

Social Shares sind ein wertvolles Off-Page-SEO-Signal. Wenn Nutzer deine Inhalte in Sozialen Medien teilen, trägt dies zum Aufbau von Vertrauen und Glaubwürdigkeit bei. Social Shares wirken sich auch positiv auf die Off-Page-SEO aus, da sie Unternehmen helfen, in den Suchergebnissen besser zu ranken.

Um das Beste aus den sozialen Netzwerken herauszuholen, solltest du dich darauf konzentrieren, hochwertige Inhalte zu erstellen, die geteilt werden können. Außerdem solltest du deine Inhalte in den Sozialen Medien bewerben und deine Follower dazu auffordern, sie zu teilen.

Die Grundlagen des Linkbuildings und wie man damit anfängt

Linkbuilding kann eine komplexe und zeitaufwändige Aufgabe sein, aber es ist ein wichtiger Teil der Suchmaschinenoptimierung. Im Wesentlichen geht es beim Linkaufbau darum, andere Websites dazu zu bringen, auf deine Website zu verlinken. Das ist wichtig, denn Links sind einer der wichtigsten Faktoren, die Suchmaschinen für die Bewertung von Websites verwenden. Je mehr hochwertige Links du hast, desto höher wird deine Website eingestuft.

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, Links aufzubauen, aber zu den gängigsten gehören Gast-Blogging, die Eintragung in Verzeichnisse und Social Media Marketing. Wenn du gerade erst mit dem Linkaufbau beginnst, ist es wichtig, dass du langsam anfängst und dich auf Qualität statt Quantität konzentrierst. Ein paar hochwertige Links sind besser als Hunderte von minderwertigen Links.

Identifiziere dein Zielpublikum

Der erste Schritt bei jeder Linkbuilding-Kampagne besteht darin, deine Zielgruppe zu ermitteln. Wen willst du mit deinen Links erreichen? Sobald du weist, wer deine Zielgruppe ist, kannst du damit beginnen, die Arten von Websites, die sie besuchen, und die Arten von Inhalten, an denen sie interessiert sind, zu untersuchen.

Recherchiere relevante Websites

Wenn du weist, wer deine Zielgruppe ist, musst du im nächsten Schritt relevante Websites recherchieren, die diese wahrscheinlich besuchen. Dabei kann es sich um Websites handeln, die Informationen über deine Branche bieten, Websites, die ähnliche Produkte oder Dienstleistungen wie deine verkaufen, oder Websites, die bei deiner Zielgruppe beliebt sind.

Erstelle Link-würdige Inhalte

Sobald du eine Liste relevanter Websites hast, besteht der nächste Schritt darin, verlinkungswürdige Inhalte zu erstellen, die für dein Zielpublikum von Interesse sein werden. Dabei kann es sich um einen Blogbeitrag, eine Infografik, ein Video oder etwas anderes handeln, das für die Besucher dieser Websites von Nutzen wäre.

Erreiche die Websites

Wenn du einen verlinkungswürdigen Inhalt erstellt hast, musst du im nächsten Schritt die Websites auf deiner Liste ansprechen und sie über den Inhalt informieren. Dies kannst du tun, indem du ihnen eine E-Mail schickst, einen Tweet sendest oder sie über andere Kommunikationsmittel erreichst. Füge auf jeden Fall einen Link zu deinen Inhalten hinzu, damit sie sich selbst ein Bild davon machen können.

Überwache deinen Fortschritt

Der letzte Schritt einer jeden Linkbuilding-Kampagne besteht darin, deine Fortschritte zu überwachen und zu sehen, wie deine Links funktionieren. Klicken die Besucher auf sie? Helfen sie dir, deine Ziele zu erreichen? Behalte deine Fortschritte im Auge und passe deine Strategie bei Bedarf an, damit du weiterhin hochwertige Links aufbauen kannst, die dir helfen, die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Die besten Methoden, um deine Inhalte zu bewerben und mehr Links zu deiner Website zu erhalten

1. Erstelle überzeugende Inhalte

Der erste Schritt, um mehr Links auf deiner Website zu bekommen, besteht darin, überzeugende Inhalte zu erstellen, auf die verlinkt werden soll. Das bedeutet, dass du Inhalte erstellst, die informativ, gut geschrieben und visuell ansprechend sind. Außerdem sollten deine Inhalte einzigartig und für dein Nischenpublikum relevant sein.

2. Bewerbe deine Inhalte

Sobald du gute Inhalte erstellt hast, musst du sie bekannt machen, damit sie von den Menschen gesehen werden. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, deine Inhalte zu bewerben, darunter Soziale Medien, E-Mail-Marketing und bezahlte Werbung. Wichtig ist, dass du die Methode findest, die für dein Unternehmen und deine Zielgruppe am besten geeignet ist.

3. Erreiche Influencer

Eine weitere gute Möglichkeit, mehr Links auf deine Website zu bekommen, besteht darin, sich an Influencer in deiner Branche zu wenden und sie zu bitten, deine Inhalte mit ihren Followern zu teilen. Influencer sind Menschen mit einer großen Fangemeinde, die in ihrer Branche respektiert werden. Wenn du einen Influencer dazu bringen kannst, deine Inhalte zu teilen, erreichst du ein viel größeres Publikum und erhöhst die Chancen, Links auf deine Website zu erhalten.

4. Melde deine Inhalte bei Verzeichnissen an

Eine letzte Möglichkeit, mehr Links zu erhalten, besteht darin, deine Inhalte in Verzeichnisse einzutragen. Es gibt eine Reihe von Verzeichnisse, die Anmeldungen von Websites akzeptieren. Indem du deine Inhalte dort anmelden, erhöhst du die Chancen, dass sie von Leuten gesehen werden, die nach neuen Inhalten suchen. Außerdem erhältst du einen Link zurück zu deiner Website, wenn dein Inhalt akzeptiert wird.

Was sind einige gängige Blackhat-SEO-Techniken, die du unbedingt vermeiden sollten?

Doorway-Seiten

Doorway-Seiten sind qualitativ minderwertige Seiten, die einzig und allein zu dem Zweck erstellt werden, in den Suchmaschinen zu ranken. Diese Seiten enthalten in der Regel nur sehr wenig Inhalt und sind mit Keywords und Phrasen gefüllt, die auf eine bestimmte Suchanfrage ausgerichtet sind. Doorway-Seiten werden oft in großer Zahl erstellt und sind auf Websites zu finden, die schwarze SEO-Praktiken anwenden.

Cloaking

Cloaking ist eine Blackhat-SEO-Technik, bei der eine Version einer Website für Suchmaschinen und eine andere Version für Benutzer angezeigt wird. Dies geschieht häufig durch die Anzeige unterschiedlicher Inhalte für Benutzer auf der Grundlage ihrer IP-Adresse oder ihres Benutzer-Agenten. Cloaking wird als betrügerische Praxis betrachtet und kann dazu führen, dass eine Website von Suchmaschinen gesperrt wird.

Keyword Stuffing

Keyword-Stuffing ist die Praxis, eine Webseite mit einer übermäßigen Anzahl von Keywords zu füllen, um für diese Keywords einen höheren Rang zu erreichen. Diese Praxis gilt als spammy und kann dazu führen, dass eine Website von Suchmaschinen abgestraft wird. Darüber hinaus führt Keyword-Stuffing zu einem schlechten Benutzererlebnis, da der Inhalt der Seite oft schwer zu lesen ist.

Versteckter Text oder Links

Versteckter Text oder Links sind Textteile oder Links, die für Benutzer nicht sichtbar sind, aber von Suchmaschinen gesehen werden können. Diese Praxis wird oft verwendet, um Keywords auf eine Seite zu packen oder um Links zu minderwertigen Websites zu setzen. Versteckter Text und Links gelten als irreführend und können dazu führen, dass eine Website von Suchmaschinen abgestraft wird.

Erstellen von gesponnenem Inhalt

Bei gesponnenen Inhalten handelt es sich um Artikel oder andere Inhalte, die unter Verwendung von Synonymen oder anderen Methoden umgeschrieben wurden, um eine Erkennung durch Plagiatserkennungssoftware zu vermeiden. Diese Praxis gilt als unethisch, da sie zu Inhalten führt, die von schlechter Qualität sind und den Lesern keinen Mehrwert bieten. Außerdem werden gesponnene Inhalte häufig von Suchmaschinen erkannt und können dazu führen, dass eine Website abgestraft wird.

Wie du deine Fortschritte verfolgen und die Ergebnisse deiner Offpage-SEO-Bemühungen messen kannst

Überprüfe das Linkprofil deiner Website

Der erste Schritt bei der Verfolgung deiner Offpage-SEO-Fortschritte ist die Überprüfung des Linkprofils deiner Website. Ein Linkprofil ist eine Liste aller Links, die auf deiner Website verweisen. Du kannst dein Linkprofil mit einer Reihe von Tools überprüfen, darunter Google Search Console und Ahrefs.

Analysiere dein Linkprofil

Nachdem du dein Linkprofil überprüft hast, ist es an der Zeit, es zu analysieren. Sehe dir die Quantität und Qualität der Links an, die auf deine Website verweisen. Stammen sie von hochwertigen Websites? Sind sie für den Inhalt deiner Website relevant?

Beobachte den organischen Traffic deiner Website

Eine weitere Möglichkeit, den Fortschritt deiner Offpage-SEO-Bemühungen zu verfolgen, ist die Überwachung des organischen Traffics deiner Website. Organischer Traffic ist der Traffic, der über Suchmaschinen auf deiner Website gelangt. Du kannst deinen organischen Traffic in Google Analytics überprüfen.

Überprüfe die Rankings deiner Website

Schließlich kannst du auch deine Offpage-SEO-Fortschritte verfolgen, indem du die Platzierungen deiner Website in Suchmaschinen überprüfst. Verwende ein Tool wie Ahrefs, um zu sehen, wo deine Website rankt für bestimmte Keywords.

Ein paar abschließende Tipps, die dir helfen, das meiste aus der Offpage-SEO herauszuholen

conceptual seo analysis business with wooden blocks with words it magnifying glass side view 176474 10541

Während sich On-Page SEO auf die Optimierung deiner Website für Suchmaschinen konzentriert, bezieht sich Off-Page SEO auf die Maßnahmen, die du außerhalb deiner Website ergreifst, um dein Ranking in den Suchergebnissen zu verbessern.

Einer der wichtigsten Aspekte der Off-Page-SEO ist der Aufbau von Backlinks, also Links von anderen Websites, die auf deine Seite verweisen. Suchmaschinen betrachten diese Links als Vertrauensbeweis, und je mehr Vertrauensbeweise du hast, desto höher wird dein Ranking sein.

Neben dem Aufbau von Backlinks gibt es noch einige andere Off-Page-SEO-Techniken, mit denen du dein Ranking verbessern kannst. Soziale Medien sind eine großartige Möglichkeit, um Interesse an deiner Website zu wecken, und das Erstellen von Inhalten, die geteilt werden können dazu beitragen, dass andere auf deine Website verlinken.
Du kannst auch in Online-Foren mitmachen und Blogbeiträge kommentieren, um Beziehungen zu potenziellen Kunden aufzubauen und deinen Namen bekannt zu machen.

Indem du die Vorteile von Off-Page-SEO-Techniken nutzt, kannst du deiner Website den Schub geben, den sie braucht, um in den Suchergebnissen höher zu ranken.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, solltest du unseren Blog lesen, wir haben ihn mit Herzen gemacht ♥, um die Dinge zu erleichtern.

Leave A Comment